stat tracker for tumblr
Werte
Unsere Werte
  • Auf der Heiligen Schrift gegründetes Gebet – Psalm 119

  • Anderen christlichen Werken zu dienen

  • Ein Zeugnis für die Güte und Treue Gottes

  • Armen zu helfen

  • Prophetie

  • Fasten (weil der Bräutigam weg ist) – Matth 9,15

  • Still sein vor dem Herrn – Sacharja 2,17; Prediger 3,7; Habakuk 2,20; Psalm 62,2.6-9. Zu erkennen suchen, wie wichtig es ist, Zeiten der Stille vor Gott zu verbringen, ihm Raum zu geben - einfach, weil er es wert ist!

  • Anbetung und Fürbitte miteinander verbinden (Harfen und Schalen - Offb 5,8). Zu verstehen suchen, wie Musik und Fürbitte in einer interaktiven Beziehung ineinanderfließen, so wie dies auch im Himmel geschieht

  • Beten im Geist und spontanes Singen – 1Kor 14,14-15; Kol 3,16; Eph 5,19

  • Einen prophetischen Geist in Musikern zu ermutigen, indem durch Anbetung und Lobpreis eine Einstellung gefördert wird, welche dem Geist der Prophetie Raum gibt - 2Kön 3,15; 1Chr 25,1-3.  Den Fluss zwischen Musikern, Sängern und Betern stärken – 2Chr 5,13

  • Antiphonisches Singen (Wechselgesang) und Beten als Team: Den Geist Gottes gemeinsam als Team zu erfahren, ist ein Geschenk Gottes für den Gebetsdienst. Wechselseitiges und abwechselndes Singen schafft die Möglichkeit, auch in der Anbetung und im Gebet ein vom Geist geleitetes Team zu sein. Das schließt Musiker, prophetische Sänger, gesprochene Fürbitte und Proklamation ein – Esra 3,11; Offb 5,8-14

  • Übereinstimmen mit dem Herzen Gottes und die Freude beantworteten Gebets zu erleben, das aus der Gemeinschaft mit dem Heiligen Geist herausgeflossen war – Joh 15,7. Der Heilige Geist verleiht den Gebeten, die aus dem Herzen Gottes stammen, große Autorität – Joh 16,23-24

  • Gebet in der Verbindung mit Evangelisation, Weltmission und dem Dienst an Armen und Unterdrückten: Gebet, das Freude macht und das aktiv an der Erntearbeit Gottes beteiligt ist – Jes 56,6-8; Luk 15,10; Luk 2,37-38; Luk 10,2. Mit Gott zusammenarbeiten, um den Armen und Benachteiligten zu dienen – 2Kor 8,1-4; Jes 56,6-8

  • Verlangen nach der Fülle und Freude, die daraus kommt, die ganze Gemeinde Jesu zu lieben und zu brauchen – Eph 3,18-19. Der Heilige Geist gebietet dem Segen und verleiht mehr davon, wenn wir in Einheit handeln – Ps 133,1-3; Apg 2,46; 4,31-35; 5,12; Röm 15,5-7

  • Gottzentrierter geistlicher Kampf: Die primäre Regel besteht darin, dass dieser geistliche Kampf geschieht, indem wir mit Gott übereinstimmen, aber nicht mit dem Feind. Unsere Proklamationen sind meistens an Gott gerichtet. Wir proklamieren den Sieg Gottes (indem wir uns auf die Überlegenheit Jesu berufen, prophetische Dekrete erlassen, sowie Gott an seine Verheißungen erinnern) und wir erklären die Niederlage des Feindes (indem wir Sünde bekennen, Satan widerstehen, die Werke der Finsternis zurückweisen und das Wort Gottes aussprechen).
Sieben wichtige Themen des Kampfes:
  • negative kulturelle Festungen (Mord, Zauberei, Unmoral, Diebstahl – Offb 9,21),
  • Krisenangelegenheiten,
  • politische Anliegen,
  • kirchliche Angelegenheiten,
  • das Heil Israels,
  • Fragen der Wirtschaft,
  • Familienthemen.
  • Biblisches Gebet, das Gottes Sprache benutzt: Wir verwenden häufig Gebete und Lobpreistexte aus der Bibel, weil sie Gottes Herz zum Ausdruck bringen und einen positiven Brennpunkt haben. Das bewahrt uns davor, in unseren Gebeten zu predigen und lässt uns Einheit im Gebet erleben - Kol 3,16 sowie weitere apostolische und prophetische Gebete der Bibel

  • Fokus: Jesus erhöhen – Joh 16,14; 2Kor 4,5; Joh 3,29-30; 1Kor 14,12; 12,31-13,1; Phil 1,9-10

  • Durchhalten und Wachen – Eph 6,18. Eine Gesinnung geistlichen Durchhaltevermögens und geistiger Wachheit fördern; ganz dabei zu sein, um unterscheiden zu können, was vom Geist Gottes kommt und um die Fülle Gottes erfahren zu können. Wach zu sein im Beobachten der Zeit, in der wir leben – Matth 24,32; Jes 62,6-7