stat tracker for tumblr
Tipps
Tipps für das Fürbittegebet

Empfehlenswertes Verhalten

  • Horche hin auf Gott und frage ihn, in welche Richtung es gehen soll und was die Last auf seinem Herzen ist.

  • Sprich direkt zu Gott – sei dir dessen bewusster, dass er zusieht und zuhört als dass du an andere Menschen denkst, die zuhören und zusehen. Das zieht die Herzen der Anwesenden zum Herrn anstatt zu dir.

  • Lies verschiedene Bibelstellen, die sich auf das konkrete Eingreifen Gottes in die Affären von Menschen und Völkern beziehen und übertrage sie auf dringliche, leidenschaftliche und im Herzen gespürte Anliegen.

  • Nenne Gott ganz bestimmte Verheißungen seines Wortes und bitte um ihre Erfüllung in unserem gegenwärtigen Kontext.

  • Bete die apostolischen Gebete des Neuen Testaments und wende sie an auf unser geographisches Gebiet und auf unsere Zeit.

  • Bete für konkrete Aspekte und Bereiche des Dienstes, die den meisten Menschen gemein sind, dass sie mit Gottes Gegenwart und Kraft gesegnet werden. Bitte um eine sofortige Zunahme der Gaben und der Frucht des Geistes, sowie der Weisheit.

  • Bitte um einen Geist der Erweckung für diese unsere Gemeinschaft, für unsere Stadt, unser Land und die anderen Nationen.

  • Als allgemeine Regel gilt, dass du dich auf die unmittelbare Gegend und die örtliche Gemeinschaft konzentrierst, denn wir werden in der Bibel als „Wächter auf den Mauern“ bezeichnet – und zwar an jenen Orten, wo Gott uns nach seiner Vorhersehung wohnen lässt.

  • Beschränke dein Gebet auf 3-5 Minuten, es sei denn, dass du eine ganz besondere Salbung bekommst für deine Fürbitte. 

Was es zu vermeiden gilt
(weil es vom gemeinsamen Fürbittegebet ablenkt)

  • Für etwas beten, das zu viele Details, persönliche Anliegen, Lehrinhalte oder sonstige Sachen enthält, die nicht die gemeinsamen Anliegen der Gruppe darstellen.

  • Gott informieren über die Einzelheiten verschiedener Situationen und Umstände.

  • Andere Menschen darüber informieren, was geändert werden sollte, oder über Lehrfragen bzw. Vorschriften, die deiner Meinung nach nötig wären.

  • Persönliche Gebete, die sich auf deine eigenen geistlichen Anliegen und Bedürfnisse beziehen.

  • In einer Weise zu beten, dass der Eindruck entsteht, dass du andere belehren oder ermahnen willst.

  • Gebete, welche den Inhalt von Heiligkeit und ganzer Hingabe aufzulisten scheinen. 

(Zum Download dieser Tipps hier klicken)